Almut Schaale Schilling Portrait Kunsttherapie Praxis Aachen
Kunsttherapeutin B.A., Heilpraktikerin für Psychotherapie

Ich habe Malerei und Zeichnung studiert, bin Heilpraktikerin für Psychotherapie und Kunsttherapeutin.

Bachelor of Arts Kunsttherapie / Sozialkunst

Almut Schilling

Ich habe Malerei und Zeichnung studiert, bin Heilpraktikerin für Psychotherapie und Kunsttherapeutin.

• Bachelor of Arts Kunsttherapie / Sozialkunst (BVAKT, DFKGT)
• Weiterbildung Kinder- Jugendlichenkunsttherapie (Alanus Hochschule)
• Heilpraktikerin für Psychotherapie (VFP)
• Entspannungstrainerin für Progressive Muskelentspannung

Mitte der Achtziger Jahre startete ich mit einer Ausbildung zur Industriekauffrau in einer Druckerei und Werbeagentur in mein Berufsleben und arbeitete 25 Jahre lang betriebswirtschaftlich. Außerdem konnte ich meine Finger nicht mehr von Farben und Papier lassen. Während der Erziehungsjahre meiner vier Kinder habe ich viele ehrenamtliche Arbeiten im sozialpädagogischen Umfeld übernommen.

Was mich bewegt:

Meine Arbeit soll Ihnen Lösungen bringen. Dafür bietet meine Praxis eigens auf Kunsttherapie zugeschnittene Räumlichkeiten. In Verbindung mit anthroposophischer und psychodynamisch ausgerichteter kunsttherapeutischer Arbeit ist sie uneingeschränkt zu Ihrem Nutzen gestaltet. Für mich ist sicher, dass die kunsttherapeutische Arbeit die richtige Strategie ist um sich auf den Weg zu machen – und um tatsächlich dort anzukommen, wo Ihr Leben für Sie lebenswert ist.

Was mich dazu brachte:

Bereits während meines Studiums der Freien Malerei und ebenso als freischaffende Malerin fiel mir immer wieder die aufdeckende innerpsychische Aussagekraft bildnerischer Werke auf: Das Werk ist weiser als sein Maler! Mit dem Studium der anthroposophischen Kunsttherapie B. A. erschloss ich mir die verschiedenen Ansätze und therapeutischen Wirkweisen künstlerischer Arbeit und wie ihre Qualitäten nutzbringend für Psyche und Körper eingesetzt werden können. Das künstlerische Schaffen und die nährenden und inspirierenden Beziehungen zu anderen Menschen trugen mich selbst durch schwierige Lebensphasen. Diese Erfahrungen bilden eine Grundlage für mein professionelles Selbstverständnis als Kunsttherapeutin und für den respektvollen und mitfühlenden therapeutischen Dialog mit meinen Klienten.

Meine Vision:

Der Nährboden ist die entspannte und forschende Atmosphäre, in welcher meine Klienten und ich während der Therapiestunden werken, sprechen und neue Wege finden: Ich bin zufrieden wenn meine Arbeit Sie zu Ihren Zielen bringt.